Seiten: [1]  

Autor Thema: Werksbesichtigung bei Merceses-Benz in Mannheim  (Gelesen 6106 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Werksbesichtigung bei Merceses-Benz in Mannheim
» Freitag, 27. März 2009, 11:33:53
Am 18.12.2008 startete ein 2-tägiger Ausflug. 8 Busse des Typs O530 G II "Citaro" von Mercedes-Benz EvoBus sollen nach Dresden überführt werden.

Normalerweise übernimmt der Hersteller die Lieferung, doch dieses Mal war es anders. Und so wiederholte sich ein Erlebnis, dass es zuletzt vor 10 Jahren gab.

Insgesamt 9 Busfahrer, 2 Mitglieder aus dem Fahrgastbeirat und Centerleiter Kraftfahrzeuge der DVB, Herr Roch, nahmen an der Fahrt teil.

In Mannheim angelangt, wurden wir gleich von EvoBus empfangen. Wir folgten in eine große Halle. Viele Busse in unterschiedlichsten Farbgebungen für zahlreiche Unternehmen standen bereit. Und unsere Gelben.

Aber einer unserer Busse war ein ganz besonderer Bus, was auch EvoBus zu schätzen wusste, denn er war besonders ausgeschmückt.
Es ist der 125. neue Mercedes Bus der an die DVB geliefert wurde. Zugegeben gibt es Betriebe, die deutlich höhere Stückzahlen vorweisen können, aber trotzdem ist sowohl EvoBus als auch die DVB stolz darauf. Es gab eine kleine Feier mit Buffet und Sekt.

Dabei sollte es natürlich nicht bleiben. Wie ein Bus hergestellt wird, sollten wir auch noch erfahren. In den Werkshallen selbst war wenig los, denn im Dezember ist Werksruhe. Man benötigt die Auszeit um u. a. notwendige Wartungsarbeiten an den Maschinen vornehmen zu können. Aber ein informatives Video gleichte dieses Defizit wieder aus.
Insgesamt werden rund 20 Tage für einen Bus benötigt.

Inzwischen war es draußen dunkel geworden und wir begaben uns ins entlegene Weisenheim am Berg und checkten im Hotel Speeters ein.

Am nächsten Morgen ging es zurück nach Mannheim. Das Wetter zeigte sich grau in grau. Unsere Busfahrer waren trotzdem voll motiviert. Ein harter aber genau so abwechslungsreicher Tag wartete auf sie. Wieder im Werk angelangt, stürmten sie zu Ihren Bussen.

Nach einer kurzer Absprache und einem obligatorischen Gruppenbild steht der 600 km langen Fahrt nichts mehr im Wege.

Das Tor öffnet sich, die Motoren werden gestartet. Der erste Wagen verlässt langsam die Halle und bekommt dank Regen seine erste Taufe.
Nach und nach folgen die restlichen 7 Busse und bilden einen langen gelb-schwarzen Convoy.

Daran sollte sich bis nach Dresden nichts ändern. Auch wenn der Convoy besonders für jene, die uns überholen wollten, wohl wenig Begeisterung hervor brachte, waren wir doch auf der Autobahn der Blickfang.

Am Abend erreichten wir den Betriebshof Gruna. Wir waren alle erschöpft aber auch zufrieden. Es gab eine Menge neue und interessante Informationen – nicht nur von und über EvoBus. Auch das ein oder andere Interne wurde angesprochen.

Im Namen des gesamten Fahrgastbeirates bedanke ich mich bei Mercedes-Benz für den detaillierten Blick in die Produktionsprozesse aber natürlich auch bei der DVB und insbesondere bei Herrn Roch, der den Fahrgastbeirat an diesem unvergesslichen Erlebnis teilnehmen lies.

« Letzte Änderung: Donnerstag, 02. Dezember 2010, 20:25:04 von Daniel Anders »
Ein Bericht von Daniel Anders

Seiten: [1]  

* Berechtigungen

Sie können keine neue Themen beginnen.
Sie können nicht auf Themen antworten.
Sie können nicht Ihre Beiträge bearbeiten.
Dateianhänge sind nicht erlaubt.
BBCode erlaubt
Smilies erlaubt
[img] erlaubt
HTML nicht erlaubt